Natur

Wanderkarte Oberes Volmetal erhältlich

Wanderkarte Oberes Volmetal erhältlich

Die Städte Lüdenscheid, Meinerzhagen, Kierspe und Halver sowie die Gemeinde Schalksmühle haben erstmals eine gemeinsame Wanderkarte für das Obere Volmetal herausgebracht. Damit wurde ein weißer (Wander-)Fleck im Sauerland beseitigt. Auf über 500 km, über Höhenlagen, an Flusstälern, durch die Städte und an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei ist für jeden Wanderer die geeignete Strecke dabei.

Wanderkarte_bearbeitet

Die Karte ist für 7,50 Euro erhältlich in den Rathäusern der Kommunen.

Weiterlesen
Natur

Wanderung „Oben an der Volme“

Wanderung „Oben an der Volme“

Die Wanderung „Oben an der Volme“ nach Meinerzhagen beginnt am Sonntag, den 16. Oktober um 09:00 Uhr. Treffpunkt ist das SGV-Wanderheim Sticht in Halver. Ein Bustransfer von Halver bzw. Schalksmühle wird bei Bedarf gegen Entgelt eingerichtet. Hierzu ist eine Anmeldung erforderlich (siehe Kontaktdaten). Für diejenigen, die eine kürzere Strecke wandern möchten, gibt es weitere Treffpunkte: Um 10:15 Uhr in Kierspe am Tennisheim Berkenbaum und um 12:30 Uhr am Wanderparkplatz Höhlen. Das Ziel der Wanderung ist der Schützenplatz in Meinerzhagen. Dort wird es ein Mittagessen und Musik geben. Die Bürgerbusvereine übernehmen am Nachmittag den Transport vom Schützenplatz Meinerzhagen zurück zu den Startpunkten gegen Entgelt. Bei schlechtem Wetter wird die Wanderung abgesagt, Informationen dazu gibt es bis Freitag, den 14. Oktober.

Kontaktdaten:

Meinerzhagen:
Christiane Rosenberg, Tel. 02354-77 132

Kierspe:
Regina Semeraro, Tel. 02359-66 11 41

Halver:
Kail Hellmann, Tel. 02353-73 140

Schalksmühle:
Nektarios Stefanidis, Tel. 02355-84 245

Weiterlesen
Leben

Neue Regionalmanagerin

Neue Regionalmanagerin

Die neue Regionalmanagerin für die vier Kommunen „Oben an der Volme“ steht fest: Sie heißt Friederike Schriever, kommt aus der Region und hat im Mai 2016 ihr Masterstudium der Geographie mit der Vertiefungsrichtung Stadt- und Regionalentwicklungsmanagement erfolgreich abgeschlossen. Beste Voraussetzungen für die vor ihr liegenden Aufgaben:

• Initiierung von neuen Projekten zur regionalen Entwicklung

• Beratung und Unterstützung

• Akquirierung von Fördergeldern

• Vernetzung von Verwaltung, Wirtschaft und Bürgern.

Friederike Schriever hat am 31. August 2016 ihr Büro im Rathaus der Stadt Kierspe bezogen und wird von dort aus für alle vier Kommunen agieren. Sie ist erreichbar unter: Telefon 02359/661-444 oder per E-Mail f.schriever@kierspe.de

Weiterlesen