Leben

Neue Regionalmanagerin

Neue Regionalmanagerin

Die neue Regionalmanagerin für die vier Kommunen „Oben an der Volme“ steht fest: Sie heißt Friederike Schriever, kommt aus der Region und hat im Mai 2016 ihr Masterstudium der Geographie mit der Vertiefungsrichtung Stadt- und Regionalentwicklungsmanagement erfolgreich abgeschlossen. Beste Voraussetzungen für die vor ihr liegenden Aufgaben:

• Initiierung von neuen Projekten zur regionalen Entwicklung

• Beratung und Unterstützung

• Akquirierung von Fördergeldern

• Vernetzung von Verwaltung, Wirtschaft und Bürgern.

Friederike Schriever hat am 31. August 2016 ihr Büro im Rathaus der Stadt Kierspe bezogen und wird von dort aus für alle vier Kommunen agieren. Sie ist erreichbar unter: Telefon 02359/661-444 oder per E-Mail f.schriever@kierspe.de

Weiterlesen
Wirtschaft

Aufwertung des Ortskerns in Schalksmühle: Fassadenprogramm bringt tolle Ergebnisse

Aufwertung des Ortskerns in Schalksmühle: Fassadenprogramm bringt tolle Ergebnisse

Das Fassadenprogramm im Rahmen des Projekts „Oben an der Volme“ der REGIONALE 2013 ist in Schalksmühle ein voller Erfolg. Insgesamt zehn Eigentümer haben bislang die Möglichkeit genutzt, Fördermittel von bis zu 50 Prozent der Gesamtkosten für Maßnahmen an historisch wertvollen oder ortsbildprägenden Gebäuden zu beantragen. Das Ziel: Die Attraktivität des Erscheinungsbildes der Bahnhofstraße und der Mühlenstraße deutlich zu verbessern. Gefördert werden neben der Neugestaltung von Fassaden auch der Austausch von (Schau-)Fenstern, die Erneuerung von Dach und Dachgauben sowie Werbeanlagen. Der Geltungsbereich des Fassadenprogramms umfasst die Bahnhofstraße, den nördlichen Teil der Mühlenstraße und die Kirchgasse.

Die Bezirksregierung Arnsberg und die Gemeinde Schalksmühle investierten für die Umsetzung durch heimische Unternehmer insgesamt 120.000 Euro. Weitere 120.000 Euro wurden von Privatleuten eingebracht. Mittlerweile sind die Fördermittel aufgebraucht. Auf Nachfrage werden aber bis Ende 2016 weitere Mittel zur Verfügung gestellt. Interessenten können sich bei Frau Dix (02355-84261) von der Gemeinde Schalksmühle melden.

Neben dem Fassadenprogramm besteht weiterhin über den Verfügungsfonds die Möglichkeit, eine 50-prozentige Förderung für nichtkommerzielle Projekte, Aktionen und Maßnahmen im Ortskern von Schalksmühle zu erhalten. Bislang wurde die Anschaffung von Blumenkübeln in Höhe von rund 2.300 Euro gefördert. Antragsformulare und weitere Informationen erhalten Sie bei der Gemeinde Schalksmühle, Fachbereich III Planen und Bauen, Sachgebietsleiter Oliver Emmerichs (02355-84260).

VorherNachher_Neu2

Weiterlesen