Aktuelles und Presse aus der Kategorie Wirtschaft
Wirtschaft

3. Ausbildungsbörse „Oben an der Volme”

3. Ausbildungsbörse „Oben an der Volme”

Auch in diesem Jahr richten die Volmekommunen Meinerzhagen, Kierspe, Schalksmühle und Halver wieder eine gemeinsame Ausbildungsbörse aus. Nachdem wir im letztem Jahr aufgrund von Terminüberschneidungen in den September ausweichen mussten, bieten wir nun wieder unser Angebot vor den Sommerferien an.

Unternehmen präsentieren ihre Ausbildungsmöglichkeiten am

• Donnerstag, 18.05.2017, von 17.00 Uhr – 18.30 Uhr sowie am
• Freitag, 19.05.2017, von 08.00 – 13.30 Uhr

in der Sporthalle der Ganztagsschule Halver, Mühlenstraße 2.

Infos für Eltern
Erstmalig bieten wir bereits am Vortag der Veranstaltung ein Zeitfenster für Eltern an. Hier entsprechen wir den Wünschen von Eltern und Ausstellern. Die Börse am Freitag wird hingegen nur am Vormittag geöffnet sein.

Teilnahme kostenfrei
Die Teilnahme ist auch 2017 wieder kostenfrei. Gemeinsam mit dem Märkischen Zeitungsverlag wird – wie auch in den Vorjahren – eine Ausbildungsbroschüre erstellt. Jedes teilnehmende Unternehmen wird in diesem Magazin präsentiert. Finanziert werden kann diese Börse u.a. durch zusätzliche Anzeigen im Magazin. Bitte nehmen Sie auch dieses Angebot wieder wahr.

Ansprechpartner
Kai Hellmann, Tel. 02353/73 – 140, Mail: k.hellmann@halver.de, Rathaus, Zimmer 33, Thomasstraße 18, 58553 Halver.

Weiterlesen
Wirtschaft

Regionalforum NRW startet in die neue Förderphase

Regionalforum NRW startet in die neue Förderphase

„Der Austausch und die Vernetzung zwischen den Regionen ist für alle Beteiligten von großer Bedeutung“, so die neue Regionalmanagerin der LEADER-Region Oben an der Volme, Friederike Schriever. Sie hat sich in der Evangelischen Akademie Villigst in Schwerte mit 35 Kollegen aus den anderen LEADER-Regionen in NRW getroffen, um die ersten Erfahrungen der neuen Förderperiode zu diskutieren.

Dieses erste Treffen brachte Friederike Schriever viele Impulse, die sie in Zukunft auch in den Oben an der Volme-Städten einfließen lassen möchte. Sie freut sich, dass es auch hier mit der Vorbereitung und bald mit der Umsetzung konkreter Projektideen losgeht.

Die Regionen, in der Regel vertreten durch die Regionalmanager, arbeiten bereits seit 2011 als Regionalforum NRW zusammen. Das Regionalforum vertritt die Interessen der LEADER-Regionen gegenüber der Förderverwaltung, unter anderem durch die Mitarbeit im Begleitausschuss zum NRW-Programm Ländlicher Raum und im regelmäßigen Austausch mit dem Fachreferat beim Landesumweltministerium.
Weitere Informationen unter www.regionalforum-nrw.de

Weiterlesen
Wirtschaft

Aufwertung des Ortskerns in Schalksmühle: Fassadenprogramm bringt tolle Ergebnisse

Aufwertung des Ortskerns in Schalksmühle: Fassadenprogramm bringt tolle Ergebnisse

Das Fassadenprogramm im Rahmen des Projekts „Oben an der Volme“ der REGIONALE 2013 ist in Schalksmühle ein voller Erfolg. Insgesamt zehn Eigentümer haben bislang die Möglichkeit genutzt, Fördermittel von bis zu 50 Prozent der Gesamtkosten für Maßnahmen an historisch wertvollen oder ortsbildprägenden Gebäuden zu beantragen. Das Ziel: Die Attraktivität des Erscheinungsbildes der Bahnhofstraße und der Mühlenstraße deutlich zu verbessern. Gefördert werden neben der Neugestaltung von Fassaden auch der Austausch von (Schau-)Fenstern, die Erneuerung von Dach und Dachgauben sowie Werbeanlagen. Der Geltungsbereich des Fassadenprogramms umfasst die Bahnhofstraße, den nördlichen Teil der Mühlenstraße und die Kirchgasse.

Die Bezirksregierung Arnsberg und die Gemeinde Schalksmühle investierten für die Umsetzung durch heimische Unternehmer insgesamt 120.000 Euro. Weitere 120.000 Euro wurden von Privatleuten eingebracht. Mittlerweile sind die Fördermittel aufgebraucht. Auf Nachfrage werden aber bis Ende 2016 weitere Mittel zur Verfügung gestellt. Interessenten können sich bei Frau Dix (02355-84261) von der Gemeinde Schalksmühle melden.

Neben dem Fassadenprogramm besteht weiterhin über den Verfügungsfonds die Möglichkeit, eine 50-prozentige Förderung für nichtkommerzielle Projekte, Aktionen und Maßnahmen im Ortskern von Schalksmühle zu erhalten. Bislang wurde die Anschaffung von Blumenkübeln in Höhe von rund 2.300 Euro gefördert. Antragsformulare und weitere Informationen erhalten Sie bei der Gemeinde Schalksmühle, Fachbereich III Planen und Bauen, Sachgebietsleiter Oliver Emmerichs (02355-84260).

VorherNachher_Neu2

Weiterlesen
Wirtschaft

Vitalisierungskonzept für Fußgängerzonen in Meinerzhagen geht in die Umsetzung – Bürgerversammlung fand am 8. Dezember statt

Vitalisierungskonzept für Fußgängerzonen in Meinerzhagen geht in die Umsetzung – Bürgerversammlung fand am 8. Dezember statt

Meinerzhagen. Mitte des nächsten Jahres soll es mit den Vitalisierungsmaßnahmen für die Fußgängerzonen »Derschlager Strasse« und »Zur alten Post« losgehen. Die BürgerInnen der Stadt Meinerzhagen konnten sich am 8. Dezember bei einer Bürgerversammlung im Rathaus nochmals detailliert über das Konzept und die Planung informieren.

In sechs vorangegangenen Workshops, die durchgängig gut besucht waren, wurden folgende Konzeptbausteine erarbeitet:

-       Für die beiden Fußgängerzonen »Derschlager Strasse« und »Zur alten Post« ist eine gemischte, zentrale Nutzung vorgesehen, wobei die »Derschlager Strasse« einen gastronomischen Schwerpunkt bekommen wird

-       Der Gelenkpunkt der Fußgängerzonen sowie die Ein- und Zugänge sollen eine besondere Betonung bekommen

-       Die Verbindung zur Altstadt soll optimiert werden

-       Spezielle Aktionsräume für Veranstaltungen, Aufenthalt und Spiel werden entstehen

-       Der Bereich des Durchgangs »Aldi-Dach« wird attraktiviert

-       Die Fußgängerzonen bekommen eine neue Beleuchtung

Einige Maßnahmen sind nur mit tatkräftiger Unterstützung bzw. Beteiligung der Anwohner zu realisieren. Das betrifft zum einen die Anschaffung von Sonnensegeln, welche die Aktionsräume und die Gastronomiebereiche markieren sollen.  Die Anschaffung der Segel wird über den bereitstehenden Verfügungsfonds gefördert. Der An- und Abbau und die Pflege liegen jedoch bei den Antragsstellern. Zum anderen sind in der »Derschlager Strasse« einheitliche Blumenkübel geplant, die eine Leitlinie für den Gastronomiebereich bilden sollen. Die Anschaffung der Kübel wird ebenfalls durch den Verfügungsfonds mit 50% gefördert. Der Stadtmarketingverein steht für Fragen bereit und nimmt gern weitere Bestellungen an.

Insgesamt sind für die Attraktivierung der Fußgängerzonen in Meinerzhagen EUR 292.000,- veranschlagt. Die Stadt beteiligt sich mit EUR 116.800,- und EUR 175.200,- werden über die Städtebauförderung finanziert. Für den Bereich »Zur alten Post«, der mit EUR 80.000,- angesetzt ist, liegt bereits eine Bewilligung vor, für die »Derschlager Strasse« wurden die eingeplanten EUR 215.000,- zur Freigabe in Aussicht gestellt.

Für weitere Fragen stehen Ihnen der Koordinator der Stadt Meinerzhagen (Herr Friedrich Rothaar) unter nachfolgenden Kontaktdaten gern zur Verfügung (Link zum Kontaktbereich).

Weiterlesen
Wirtschaft

Fassadenprogramme mit ersten Resultaten

Fassadenprogramme mit ersten Resultaten

Die Fassaden der Häuser sind das Gesicht eines Stadtteils. Helle Anstriche und saubere Fassaden können bereits im unmittelbaren Umfeld das Lebensgefühl in der Nachbarschaft positiv beeinflussen und die Identifikation mit diesem Umfeld stärken. 

Weiterlesen