KuK-Forum: Michael Lüders: "Armageddon im Orient"

Der Orient kommt nicht zur Ruhe. Während der Bürgerkrieg vor allem im Syrien andauert, zeichnet sich bereits der nächste Konflikt ab: US-Präsident Donald Trump und seine Verbündeten nehmen den Iran ins Visier. – Dahinter steht ein Machtkampf zwischen Saudi-Arabien und dem Iran um die Vorherrschaft in der Region .

Lüders schildert die Ursachen des Konflikts seit dem 18. Jahrhundert und erklärt, warum der Westen einseitig Partei ergreift.Zum Thema hat Lüders ein neues buch vorgelegt: Armageddon im Orient – Wie die Saudi-Connection den iran ins Visier nimmt.

Nach der großen Resonanz auf die Veranstaltung am 8. Februar als Michael Lüders über die “etwas andere Sicht auf den Krieg in Syrien” referierte, ist es KUK gelungen, den Politik- und Islamwissenschaftler erneut nach Meinerzhagen zu holen.

Michael Lüders war lange Zeit Nahost-Korrespondent der Wochenzeitung DIE ZEIT. Zudem ist er häufig Gast in Hörfunk- und Fernsehsendungen zum Thema Nahost. Seine Vorträge beschäftigen sich mit dem „Spannungsverhältnis zwischen dem Westen und der arabisch-islamischen Welt“ (Lüders).