10 Milliarden. Wie werden wir alle satt? - Filmabend mit Diskussion

Ein Film von Valentin Thurn

Bis 2050 wird die Weltbevölkerung auf 10 Milliarden Menschen anwachsen. Doch woher soll die Nahrung für alle kommen? Kann man Fleisch künstlich herstellen? Sind Insekten die neue Proteinquelle? Oder baut jeder bald seine eigene Nahrung an? Der Filmemacher und Food-Fighter Valentin Thurn („Taste the Waste“) sucht in diesem Film weltweit nach Lösungen: er trifft Biobauern und Lebensmittelspekulanten, er besucht Laborgärten, Fleischfabriken und Kleinbauern in Indien.


„10 Milliarden ist ein Mutmachfilm – nicht nur für Ökobewegte.“ (Rheinische Post)

„Der Film macht Lust und Hoffnung. Lust auf eigenes Ausprobieren und Gärtnern. Und Hoffnung, dass es Alternativen gibt, um gesunde Lebensmittel für alle zu produzieren.“ (WWF)
 

Moderation:
Marion Görnig


Der Filmabbend mit Diskussion ist gebührenfrei. Es ist keine Anmeldung erforderlich.