Bonsai - mehr als nur ein Bäumchen im Topf

Vor 2.200 Jahren begann die Entwicklung der Bonsaikunst. Es war der erste Kaiser Chinas, Quin Shi Huangdi, der sich in seinem Garten Landschaften aus seinem Reich en miniature nachgestalten ließ, darunter ganz sicher auch die einzigartige Landschaft des Huang Shan-Gebirges mit ihren Felstürmen und Kiefern. Im Weiteren entwickelte sich Bonsai vor allem aus der Naturverehrung der Menschen heraus und ist letztlich bis heute immer eine Auseinandersetzung mit den großen Vorbildern aus dem Pflanzenreich geblieben. Die Japaner haben die Kunst rund um die kleinen Bäume dann perfektioniert und stilisierten sie. Bonsai ist aber weit mehr als nur ein Baum im Topf, wie die einfache Namensübersetzung denken lassen könnte. Die Bäume bedürfen einer sorgfältigen Pflege und Gestaltung, um zu einem pflanzlichen Kunstwerk zu werden. Das Seminar vermittelt die Historie, liefert Grundlagen und gibt praktische Tipps für die Bonsaigestaltung. Baumbesprechungen runden den Rahmen ab.
 

Dozent:
Rolf Haase

Kosten:
Das Seminar kostet 11,60 Euro zuzüglich Materialkosten. Eine Anmeldung ist erforderlich.