Lottes lästige Leichen

Zum Inhalt:

Fräulein Lotte ist schon etwas betagt, aber sie ist noch voll auf der Höhe und liebt Abwechslungen. Mit ihren beiden Freundinnen Amalie und Beate veranstaltet sie regelmäßige Spieleabende, an denen die drei rüstigen Damen „es so richtig krachen lassen“ und ihren Spaß haben. Da passt es gar nicht, dass überraschend Besuch aus Italien auftaucht. Lottes Neffe Giacomo hat sich mit der Mafia überworfen und musste untertauchen – ausgerechnet bei „Tante Carlotta“. Zu ihrem Leidwesen hat er gleich mal seine ganze Familie nebst Leibwächtern und einer Leiche mitgebracht. Als die Leiche verschwindet – Lottes Dienerschaft hat sie im Weinkeller versteckt und die Polizei alarmiert – gerät die Verwandtschaft aus Italien in Aufregung. Diese Art von Abwechslung passt Lotte nicht, am liebsten würde sie die Bagage so schnell wie möglich loswerden, aber wie? Zu allem Überfluss liegt plötzlich in der Abstellkammer die Leiche von Giacomos Frau Valentina – dumm nur, dass ausgerechnet jetzt der Kommissar auftaucht und die Leichen schnellstens verschwinden müssen …

 

Dass ist jetzt aber wirklich mal eine Abwechslung!“

                                                                    (Fräulein Lotte)