Andreas Schmidt – Höhentod

Tödliche Hängepartie in Wuppertal

Er hat es schon wieder getan: seit 1999 zieht der Wuppertaler Autor Andreas Schmidt eine Blutspur hinter sich her. Wo immer er auftaucht, pflastern Leichen seinen Weg. Mit “Höhentod” legt Andreas Schmidt seinen neuen Krimi vor. Diesmal beschäftigt er sich mit der Seilbahn, die Wuppertals Innenstadt nach dem Willen der Projektplaner künftig mit den Südhöhen verbinden soll.

Der Autor bezieht das Publikum mit ins Geschehen ein und plaudert über seine Arbeit als Schriftsteller